Objekt im Fokus:
Massvoll verdichten – Entwicklungsprojekt «Am Thomasweg», Liebefeld-Köniz

Siegerprojekt Liebefeld

Die Siedlung Thomasweg/Stationsstrasse im Quartier Liebefeld in Köniz wurde zwischen 1957 und 1969 gebaut und besteht heute aus drei- bis viergeschossigen Mehrfamilienhäusern. Heute umfasst das Areal 142 Wohnungen und einen Kindergarten. Die Wohnungen liegen in einem tiefen Mietpreissegment und entsprechen nicht mehr zeitgemässem Wohnraum.

HIG erwarb die Siedlung Thomasweg/Stationsstrasse im Jahre 2005. Bereits damals gab es Überlegungen, die Liegenschaften gelegentlich und ohne Zeitdruck auf Sanierungs- und auf mögliche Entwicklungspotentiale zu prüfen. 2012/13 hat die HIG nach vorgängiger Absprache mit der Gemeinde Köniz eine umfassende Testplanung durchführen lassen. Dies mit der Zielsetzung, eine mögliche zukünftige Nutzung des Areals und eine aus städtebaulicher Sicht sinnvolle bauliche Entwicklung aufzuzeigen.

Nach der Annahme der baurechtlichen Grundordnung für das Areal im Sommer 2016 wurden im Rahmen eines Studienauftrages vier Architektenteams beauftragt, Vorschläge für die zukünftige Überbauung auszuarbeiten. Das Beurteilungsgremium hat nun das Siegerprojekt gekürt. Einstimmig wurde das Projekt der Architekten Aebi & Vincent Architekten SIA AG gewählt.

Auf der Basis des Siegerprojektes wird das definitive Bauprojekt ausgearbeitet. Der Baustart der ersten Etappe wird frühestens im 2019 erfolgen.

Details erfahren Sie unter www.amthomasweg.ch.